Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung

In der Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung (MMM) finden Menschen einen Arzt, der die Erstuntersuchung und Notfallversorgung bei plötzlicher Erkrankung, Verletzung oder einer Schwangerschaft übernimmt.

Da viele Patienten weder eine Praxis noch ein Krankenhaus aufsuchen wollen oder können, helfen die Malteser auch unter Wahrung der Anonymität. Während sich anfangs das Angebot der damaligen Malteser Migranten Medizin vorwiegend an Menschen richtete, die in der aufenthaltsrechtlichen Illegalität in Deutschland lebten, ist der größte Teil der Patienten heute legal in Deutschland:

  • Bürger aus den neuen EU-Mitgliedsländern
  • Besucher aus anderen Ländern
  • Studenten, die die Regelstudienzeit überschritten haben
  • aber auch deutsche Mitbürger, zum Beispiel Selbstständige, die ihre private Krankenversicherung nicht mehr bezahlen konnten.

 

Darmstadt

Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung am
Marienhospital Darmstadt
Martinspfad 72
64285 Darmstadt

Offene Sprechstunde jeden Mittwoch von 14.30 bis 18 Uhr

Telefon: 06151 159-5795
Telefax: 06151 429-1526
E-Mail: mmm@malteser-darmstadt.de

Spendenkonto:
Pax-Bank eG Köln
IBAN: DE19 3706 0193 4001 1550 11
BIC: GENODED1PAX
Verwendungszweck: MMM Darmstadt

Schirmherrschaft

Die Schirmherrschaft der Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung (MMM) in Darmstadt hat Bischof Peter Kohlgraf übernommen.

Häufige Fragen

Wem helfen die Malteser?

Wem helfen die Malteser?

  • Nicht versicherten Deutschen
  • Besuchern aus anderen Ländern
  • Bürgern aus EU-Mitgliedsländern
  • Menschen, die in der aufenthaltsrechtlichen Illegalität in Deutschland leben
Wie helfen die Malteser?

Wie helfen die Malteser?

  • Untersuchung und Beratung in medizinischen Fragen
  • Notfallbehandlung bei Krankheit
  • Vermittlung an andere Fachärzte bei Notwendigkeit
  • Hilfe bei Schwangerschaft und Geburt
  • Vermittlung an Fach- und Beratungsstellen
Wer gehört zu Team und Netzwerk der MMM?

Wer gehört zu Team und Netzwerk der MMM?

  • Ärzte/Ärztinnen
  • Medizinisches Personal wie Krankenschwestern/-pfleger und Arzthelfer/-innen
  • Fachärzte, Labore, diagnostische Einrichtungen und Apotheken
Wie finanziert sich die MMM?

Wie finanziert sich die MMM?

Die Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung erhält kaum öffentliche Mittel und keine Zuwendungen von Krankenkassen. Auch wenn das Fachpersonal ehrenamtlich arbeitet, entstehen Kosten, die nur durch Spenden finanziert werden können: z.B. Laboruntersuchungen, Arzneimittel, Impfungen für Kinder sowie Operationen und Liegezeiten in Krankenhäusern.