Patientenverfügung: Rechtzeitig selbst entscheiden

Für viele Menschen gehört es zu den schwersten Fragen im Leben, sich zu entscheiden, wie sie behandelt werden möchten in Zeiten schwerer, unwiderruflicher oder gar todbringender Erkrankungen.

Wir alle – gleich welchen Alters – können unfall- oder krankheitsbedingt in eine Situation kommen, in der wir selbst keine Entscheidungen mehr treffen können. In akuter Lebensgefahr, in der kein Aufschub möglich ist, darf auch ohne persönliche Zustimmung ärztlich gehandelt werden. Müssen jedoch bei Einwilligungsunfähigkeit des Patienten Entscheidungen außerhalb akuter Lebensgefahr getroffen werden, muss entweder der (mutmaßliche) Wille durch eine Patientenverfügung und Bevollmächtigte ermittelt oder der Betreuungsrichter gerufen werden. Dieser oder ein durch ihn bestellter Betreuer, der Sie wahrscheinlich nicht kennt, entscheidet dann für Sie. Selbstverständlich sind auch Betreuungsrichter und Betreuer gehalten, dem mutmaßlichen Patientenwillen nach zu entscheiden. Doch ohne konkrete schriftliche Anhaltspunkte ist dies fast unmöglich.

Sie wünschen sich mehr Informationen?
Wir sind für Sie da!

Tel. 06151 22050,  E-Mail: hospizdienst.darmstadt@malteser.org
Elisabethenstraße 34, 64283 Darmstadt
Bürozeiten: Mo – Fr. 9:00 – 12.30 Uhr
Beratung/Hausbesuche nach Absprache

Christine Müller

Christine Müller
Stv. Leitung Hospizzentrum Darmstadt/Südhessen, Koordinatorin Ambulanter Erwachsenenhospizdienst
Tel. 06151 22050
Fax 06151 22095
hospizdienst.darmstadt@malteser.org
Nachricht senden

Spenden für die Hospizarbeit der Malteser

Unsere Hospizbegleiter engagieren sich ehrenamtlich. Trotzdem entstehen Kosten – zum Beispiel durch die Aus- und Fortbildung der Ehrenamtlichen, Fahrten zu den Begleitungen und Büromaterial.

Die Finanzierung unseres Dienstes stützt sich auch auf Spenden.
Mit Ihrer Spende tragen Sie dazu bei, dass wir Menschen am Ende ihres Lebens und in einer Phase tiefen Schmerzes helfen können.

Malteser Hospizdienst Darmstadt
IBAN: DE43 5085 0150 0000 7519 95
BIC: HELADEF1DAS
Sparkasse Darmstadt

 

Freundeskreis

Seit Herbst 2010 gibt es einen Freundeskreis für diejenigen, die die Hospizarbeit dauerhaft fördern wollen. Als Mitglied im Freundeskreis unterstützen Sie unsere Arbeit

  • durch regelmäßige Spenden,
  • durch Benefizaktionen
  • oder indem Sie Ihre Kompetenz und Ihr Wissen für Veranstaltungen als Referent zur Verfügung stellen.

Hier finden Sie ausführliche Informationen und ein Antragsformular!

Ein herzliches „Danke!“ an alle, die uns unterstützen!