Navigation
Malteser Darmstadt

Integrationslotsen

Miteinander statt nebeneinander leben

Das Leben in Darmstadt ist bunt. Viele der Geflüchteten, die in den letzten Jahren zu uns kamen, möchten nicht nur in Schutz und Sicherheit leben, sondern auch am gesellschaftlichen Leben teilhaben, zur Schule gehen oder den eigenen Lebensunterhalt verdienen. Doch vielen fällt es noch schwer, kommunale Angebote, öffentliche Einrichtungen oder Kulturangebote in Anspruch zu nehmen. Neben sprachlichen Hürden ist es oftmals die fehlende Kenntnis von Beratungslandschaft und Partizipationsmöglichkeiten, welche die gesellschaftliche Teilhabe erschwert.

Die Malteser Integrationslotsen wollen dabei eine Hilfe sein. Sie schaffen Raum für soziale Begegnung und ermöglichen den Kontakt und Austausch zwischen Flüchtlingen und der ansässigen Bevölkerung. Mit dem Ziel, ein „Wir-Gefühl“ zu schaffen, werden die Geflüchteten dabei unterstützt, sich eigenständig zu orientieren, sich selbst einzubringen und sich als Teil der Gesellschaft zu begreifen.

 

So kann Integration in der Praxis aussehen

Wie Ihr Engagement konkret aussieht, variiert entsprechend Ihrer Vorstellungen und dem Bedarf der Geflüchteten. Als Integrationslotse können Sie Ihre eigenen Ideen für integrative Angebote umsetzen oder an bestehenden Initiativen mitwirken. Die Möglichkeiten sind vielfältig und reichen von musisch-kulturellen Projekten über Angebote zur Freizeitgestaltung bis zur individuellen Begleitung von Flüchtlingen. Sie bieten beispielsweise Unterstützung

  • bei der Suche nach Rechtsberatung und bei Behördengängen,
  • beim Lernen der deutschen Sprache,
  • durch Sport- und Freizeitangebote,
  • bei der Suche nach einem Kindergartenplatz oder bei der Schulanmeldung,
  • bei der Betreuung der Kinder,
  • bei der Wohnungssuche,
  • bei der Suche nach einer Praktikums-, Ausbildungs- oder Arbeitsstelle,
  • bei Arztbesuchen.

Möglichkeiten des Engagements

  • Thematische Gruppenangebote (z.B. Sprache, Sport)
  • Zielgruppenspezifische Gruppenangebote (z.B. für Kinder, Familien)
  • Unterstützung bei einmaligen Aktionen (Feste, Groß-Projekte)
  • Individuelle Begleitungen

Beispiele für ehrenamtliches Engagement mit überschaubarem Zeitaufwand sind:

Mieterqualifizierung

  • Zeitaufwand: Schulung von Wohnungssuchenden an 5 Terminen à 2 Stunden
  • Ziel: Vermittlung von Kompetenzen als verantwortungsvoller Mieter, Erhöhung der Mietchancen
  • Inhalt: Vermittlung von Rechten und Pflichten als Mieter, von der Mülltrennung bis hin zum Mietvertrag

Office-Workshop (Software-Schulung)

  • Zeitaufwand: Ehrenamtliche schulen eine feste Gruppe geflüchteter Teilnehmer an 6 Terminen
  • Ziel: sicherer Umgang mit Microsoft Office, Verfassen einer Bewerbung

Lauftreff

  • Zeitaufwand: Offene Gruppe, 1x im Monat
  • Inhalt: Bewegung, frische Luft
  • Ziel: Gemeinsame Erlebnisse, Sprechen der deutschen Sprache
  • Hinweis: Auch andere Aktivitäten (z.B. Wandern) möglich

Das bringen Sie als Ehrenamtliche(r) mit

  • Offenheit für andere Kulturen und Verhaltensweisen
  • Zeit für ein ehrenamtliches Engagement
  • Freude im Umgang mit Menschen
  • Hilfsbereitschaft und Flexibilität
  • Teamgeist
  • Verständnis für Menschen, die alles verloren haben und aus ihrer Kultur herausgerissen wurden
  • Respekt für die persönlichen Grenzen anderer

Interesse?

Sie haben Fragen zum Angebot der Malteser Integrationslotsen oder wollen gerne an unserer nächsten Einstiegsqualifizierung teilnehmen? Sprechen Sie gerne unseren Ansprechpartner Thomas Häfner (Telefon 06131 2858-580 oder E-Mail integrationslotsen(at)malteser-darmstadt(dot)de) an.

Weitere Informationen

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Thomas Häfner
Diözesanreferent Integrationsdienste
Tel. (06131) 2858-580
integrationslotsen(at)malteser-darmstadt(dot)de
E-Mail senden